Ablauf

Nach der ersten Kontaktaufnahme vereinbaren wir ein Erstgespräch. Wir besprechen individuell, wer daran teilnehmen soll.

Nach dem ersten Kennenlernen stehen uns in der Regel 5 „probatorische Sitzungen“ zur Verfügung, die zur Diagnoseklärung, Anamnese, der Vereinbarung eines Therapievertrages mit individuellen Therapiezielen und dem weiteren Kennenlernen, genutzt werden können. Wenn „die Chemie stimmt“, wird in der Regel ein Antrag auf Psychotherapie bei der jeweiligen Krankenkasse eingereicht und die Therapie bewilligt. Die Dauer einer Therapie variiert je nach Schweregrad der Erkrankung. Die Termine werden indivduell aufeinander abgestimmt.

In der Regel findet alle 6-8 Wochen ein Termin mit den Bezugspersonen statt. Ältere Jugendliche dürfen selbst entscheiden, ob sie dies möchten.

Eine Therapiesitzung dauert 50 Minuten.